Home > EIQ für Systemintegratoren > Systemvoraussetzungen
Systemvoraussetzungen

Seit das World Wide Web im Jahre 1993 öffentlich zugänglich wurde, basiert es auf den gleichen Standards wie damals: dem Http-Protokoll, der Sprache HTML und den URLs. In den vergangenen Jahren sind zwar einige ergänzende Technologien wie CSS, JavaScript und XML hinzugekommen, die Basis ist aber unverändert geblieben. In letzter Zeit versuchen einige Hersteller die Evolution voranzubringen. Angefangen hat Adobe mit AIR, gefolgt von Microsoft mit Silverlight und Sun mit JavaFX.

Die Idee ist immer die gleiche, nur die Umsetzungen unterscheiden sich. Ein Plug-In erweitert den WebBrowser mit einer Laufzeitumgebung, die deutlich mehr erlaubt, als mit HTML und Co möglich war. Dies ermöglich anspruchvolle und hochwertige Webanwendungen, die sich im Prinzip kaum mehr von Desktop-Programmen unterscheiden. Dieser Ansatz nennt sich RIA "Rich Internet Application".

Das EIQ-Energiemangementsystem arbeitet als native RIA-Webanwendung. Die Bedienung von EIQ ist von jedem PC im Internet/Intranet möglich. Die Anzeige und Bedienung erfolgt ausschliesslich im Internet-Browser. Die Installation von properitärer Zusatzsoftware auf den WebClients ist nicht erforderlich. Es werden alle PC-Betriebssysteme unterstützt, für die ein Adobe Flash-Player verfügbar ist.



© Copyright 2009 INGA mbH Hameln · info@inga-hameln.de · Tel.: + 49 (0) 51 51 / 94 51 - 0